Starke Turnierwochen


Golfpark Rothenburg, GC Neuenhof, GC Winterberg / CH, Hameln, GC Appenzell, Mumias in Golfpark Otelfingen / CH

Viele Turniere der Living Hope Open haben sich in den letzten Wochen ereignet. Wir sind in diesem Jahr unbestritten mit äußerlichen Bedingungen gesegnet, die wir so noch nie erlebt haben. So viel Sonne zum Golfen – wann hat man das schon mal?

Wenn man – wie gestern im Hamelner GC – auf einem Platz spielt, der im Moment richtig trocken ist, dann fühlt man sich für die letzte Saison 2017 am selben Ort schon fast wieder entschädigt. Dort sind wir bei etlichen unserer Turniere sehr nass geworden, ja, fast „abgesoffen“.

Natürlich macht sich das auch an den Teilnehmerzahlen bemerkbar. Alle Serienstandorte haben da in dieser Saison bereits zugelegt. Das hat den Vorteil, dass einige Golfer es jetzt dann auch mal „gewagt“ haben dieses etwas andere - nämlich christliche – Turnier mitzuspielen und uns kennen zu lernen. Als Veranstalter macht es uns sehr glücklich, dass wir immer wieder zu hören bekommen, dass die Ichtu’s-Turniere schon besonders besonders sind.


Alles ohne Gewinnabsichten

Matthias, unser Mann in Hameln, stellt bei Siegerehrungen immer wieder zurecht heraus, dass alles, was wir von Ichtus tun, auf Basis von freiwilligen Spenden passiert. Toll, wenn seine Einladung, die Arbeit mit Spenden zu unterstützen, dann tatsächlich umgehend Früchte trägt und einer der Teilnehmer nachher kommt und wissen möchte, wie er dafür sorgen kann, dass das die Kosten für Preise und das Drumherum des nächsten Turniers gedeckt werden können. Neben den Preisen entstehen uns ja auch Benzinkosten, manchmal Übernachtungskosten, etc.


Die Sache mit dem Input

Die eigentliche Besonderheit unserer Turniere ist ja der Start in den Turniertag. Ein gemeinsames Frühstück mit einem geistlichen Impuls gibt es ja sonst so nirgends. In Hameln, Rothenburg und Gonten / CH erleben wir, dass die Turnierteilnehmer (oder der größte Teil zumindest), Wert darauflegen, nicht nur das Frühstück mitzunehmen, sondern auch den Impuls zu hören. Egal, ob Matthias, Silvana, Andi, Mark oder ich den Impuls geben – er ist der Kern unserer Arbeit und wird es bleiben. Mit ihm haben wir dann doch „Gewinnabsichten“. Wir wollen Golfer für Jesus gewinnen. Gewinnen, sich mal Zeit zu nehmen, zu überwinden, IHN genauer unter die Lupe zu nehmen und zu verstehen, dass ER es ist, der im Leben – und nicht nur bei Ichtu’s-Turnieren – den Unterschied macht. Von daher die Einladung, sich mal mit dem Neuen Testament zu befassen, unsere Impulse zu lesen, sich mit Fragen zum Thema Glaube an uns zu wenden.

Ein paar visuelle Eindrücke der letzten Wochen haben wir dann natürlich auch noch.



Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Ichtu's

Christen im Golfsport e.V.

z. Hd. Karsten Gosse

Wermelskirchener Str. 1

42929 Wermelskirchen

Deutschland

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an auch@ich-tu.es widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Copyright © Ichtu's – Christen im Golfsport e.V. 2020

Ichtu's Logo