Angekommen, ausgeruht und weiter geht’s


Die Golferinnen und Golfer der 2. Woche der Ichtu’s Golfreisen haben sich inzwischen warm gespielt. Bei Temperaturen um die 20 Grad kein Wunder. Sicher ist, dass die ersten beide Tage mit Pro Jochen intensiv und lehrreich gewesen sind. So ein Start in die Saison ist nach einem langen Winter nicht immer einfach. Aber die herrlichen Plätze, die Sonne und der Erfahrungsaustausch machen es dann schon irgendwie zu einem Erlebnis.

Jochens Predigten über Ball-Boden sind zwar von Jahr zu Jahr fester Bestandteil seines Unterrichts, aber die Wiederholung ist selbst für uns alte Hasen wichtig. Für die Neueinsteiger in die Ichtu’s-Reisen sind sie ein AHA-Erlebnis und nicht selten der Start in ein noch größeres Golfvergnügen. Wenn wir Golfer nämlich erst mal begriffen haben, dass nicht wir den Ball in die Luft „löffeln“ müssen, sondern der Schläger und sein Loft ihren Job machen, dann erleben wir tatsächlich, dass Bälle fliegen können. Wichtigste Voraussetzung laut Jochen: Das Trennen von der Vorstellung, dass wir unter den Ball kommen müssen. Das geht tatsächlich und mit sehr wenig Aufwand, wie er uns immer wieder vormacht.

Und sonst so? Sonst sind wir eine bunte Mischung an Persönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Ecken des Landes.

Nach dem ersten Beschnuppern wird der Austausch immer reger. Der freie Tag hat das Seinige dazu beigetragen, dass die letzten drei Unterrichtstage plus Golfrunden mit viel Elan angegangen werden können. Wenn der Spaß und der Genuss im Vordergrund stehen, fällt das Golfen gleich leichter. Auch diese Erfahrung hat der eine oder andere diese Woche schon gemacht. Jedenfalls hat sich das in einigen klasse Schlägen gezeigt. Wenn man neben all der Konzentration auf das eigene Spiel und Umsetzen des Gelernten dann noch Zeit nimmt, um auf das zu schauen, was sich auf und neben dem Golfplatz an Natur oder auch Architektur bietet, verlieren selbst die miesesten Schläge oder Putts an Bedeutung. Es ist ein Geschenk, wenn man auf solch schönen Plätzen golfen kann.

Neben vielen Putts gibt es weiterhin „InPuts“ über Gott und die Welt. Der Erfahrungsaustausch bereichert auch diese Zeiten des Nachdenkens und Zur-Ruhe-Kommens. Hier entfaltet das alte Buch seine ganz eigene Dynamik, denn es bezeugt ja, dass es lebendig ist und noch heute zu reden vermag. Die Bibel hat was!

Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Ichtu's

Christen im Golfsport e.V.

z. Hd. Karsten Gosse

Wermelskirchener Str. 1

42929 Wermelskirchen

Deutschland

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an auch@ich-tu.es widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Copyright © Ichtu's – Christen im Golfsport e.V. 2020

Ichtu's Logo