Newsletter

Nachricht

Was zÀhlt?

Ewigkeit fĂŒr Golfer

friedhof_fr_golfer_kleinSachen gibt es, die gibt's nicht. Denkste! Jetzt gibt es sogar einen Friedhof, auf dem leidenschaftliche Golfer ihr letzte Ruhe unter dem Loch eines GrĂŒns finden können - vorausegsetzt, sie zahlen. Richtig,  so weit sind wir in Deutschland noch nicht.

Weiterlesen: Ewigkeit fĂŒr Golfer

Veröffentlicht am 13.10.2011 © Karsten Gosse

Beschenkt

schlagtechnik_sandbunker_john_oesch_kleinGestern haben wir ein kleines, aber feines 18-Loch-Ichtu's-Turnier im Golfclub Emstal gespielt. Ein traumhafter Platz, bestes Wetter und Ergebnisse die mit Ausnahme eines einzigen guten Scores nicht der Rede wert sind. Neben viel Ärger ĂŒber dieses und jenes, den ich (fast immer) brav herunter geschluckt habe, gibt es aber etwas, das der Rede wert ist: Ein Geschenk!

Weiterlesen: Beschenkt

Veröffentlicht am 20.08.2011 © Karsten Gosse

Leiden - wenn Golf zur Nebensache wird

Gestern war so ein Tag, der mich nachdenklich machte. Das Thema Krankheit (konkret Krebs bzw. Tumor) prĂ€gte meine Begegnungen auf dem Golfplatz. In meinem unmittelbaren Umfeld befreundeter Golfern existiert die akute Bedrohung durch diesen Feind. Das macht selbst die, die gerne und viel reden, sprachlos. Auf das Leiden - besonders auf das konkrete Leiden von Freunden – gibt es keine schnellen Antworten. Wer sie zu haben meint und gibt, ist ein Narr.

Weiterlesen: Leiden - wenn Golf zur Nebensache wird

Veröffentlicht am 26.05.2011 © Karsten Gosse

Golf und Gott

„Ich bete nie auf dem Golfplatz. Gott erhört meine Gebete ĂŒberall, nur nicht dort!“ (Pastor Billy Graham)

Tja, wie verhĂ€lt sich das mit „Sport und Gebet“, „Gott und Golf“ oder „Gott und Sport“ ĂŒberhaupt? Diese Tage kam ich schon einmal an dieser Frage vorbei, als ich nach einem endlich mal wieder erfolgreichen Turnier am 19. Loch auf der Terrasse des schönen Golfclubs SchwĂ€bisch Hall saß. Dabei saßen meine sehr angenehmen Spielpartner und weitere sehr nette Golfer zusammen.

Wie immer, wenn ich meinen Mitspielern „Das Spiel“ schenke, ein tolles Buch von Ken Blanchard, erklĂ€re ich kurz, um was es darin geht.

(Nebenbei angemerkt: Das Magazin Lebenslust rechts, mit guten Artikeln, u.a. zur Frage, warum Golf nicht alles ist, habe ich ebenfalls verschenkt - --> klicken und online lesen.)

So „entschuldigte“ ich mich sogleich mit meinem Sportpastordasein fĂŒr das dreiste Geschenk eines Buches ĂŒber „Golf und Gott“.  Die Reaktion ließ nicht lange auf sich warten: „Was bist du? Sportpastor!? Was es nicht alles gibt!“

Dann entwickelt sich eine typische Eigendynamik, die immer wieder so oder Àhnlich ablÀuft:

Weiterlesen: Golf und Gott

Veröffentlicht am 20.05.2011 © Karsten Gosse

Bernhard Langer und Ich


bernhard langer
tu’s .

Obwohl Chaplains und Sportseelsorger dank ihrer Arbeit öfter mal mit den Reichen und BerĂŒhmten dieser Welt zu tun haben, ist es in unserem – von Spenden finanzierten – „Gewerbe“ ein Prinzip, diese nicht aufzufordern, Geld in uns oder unsere Arbeit zu investieren. Egal, ob das Profisportler sind oder solche, die multinationale Unternehmen leiten und von berufswegen stĂ€ndig um die Welt jetten. Bei dem, was wir als Seelsorger tun, muss es um sie als Menschen gehen, nicht um ihr Geld oder das Sonnen in ihrem Ruhm. Alles andere macht unseren Dienst  – auch den von ICHTU’S – unglaubwĂŒrdig.

Weiterlesen: Bernhard Langer und Ich


Veröffentlicht am 17.12.2010 © Karsten Gosse
In Cooperation mit

kehl1 kircher1 wtbau1 procom1 hoffmann1 wassermann1