Newsletter

Nachricht

Bubba Watson Masters Champion 2012

bubba-watson-jesus_2Was fĂŒr ein grandioses Finale vom Masters 2012 in Augusta! Was fĂŒr grandiose SchlĂ€ge, die man noch am letzten Tag bestaunen konnte. Wahnsinn! Am Ende siegte Bubba Watson im Stechen gegen einen Louis Oosthuizen aus SĂŒdafrika, der einen denkwĂŒrdigen Albatross (Double Eagle) schlug und sich damit ganz nach oben ans Leaderboard katapultierte. Im Gegensatz dazu endete der Traum vom vierten Masters-Sieg fĂŒr Phil - Lefty - Michelson mit einem tragischen Triple Bogey an einem Par 3.

FĂŒr mich persönlich waren es allerdings die bewegenden Momente nach dem Sieg, die mir unvergesslich in Erinnnerung blieben. Bubbas TrĂ€nen? Die sind verstĂ€ndlich. Die herzliche Umarmung seiner Mutter, die den Platz ausfĂŒllte, den Bubbas Frau gerne eingenommen hĂ€tte, aber nicht konnte, war ebenfalls ergreifend. Sie blieb daheim beim gerade erst adoptierten Baby der Watsons. Die GlĂŒckwĂŒnsche und Umarmungen von Bubbas "Konkurrenten" und zugleich dicken Freunden Ben Crane, Rickie Fowler und Aaron Baddely, die mit die ersten waren, die ihm herzlich gratulierten, fand ich ebenfalls klasse. Echte Freunde eben, mit denen sich Bubba und etliche andere wöchentlich auf der Tour treffen, um gemeinsam in der Bibel zu lesen und zu beten. Deshalb verwundert es nicht, dass Bubba neben seinen Fans vor allen Dingen seinem "Lord and Savior Jesus" dankte. Golf und Gott - das geht bei Profis und Amateuren wie mir. An anderer Stelle sagte Bubba mal - Ă€hnlich wie Bernhard Langer: "Golf ist nicht alles im Leben." Deshalb gibt es auch Ichtu's. Ein interessanter Artikel auf Englisch findet sich hier.

Mehr zum Masters auf www.masters.com

Veröffentlicht am 09.04.2012 © Karsten Gosse
In Cooperation mit

kehl1 kircher1 wtbau1 procom1 hoffmann1 wassermann1